Bild: Sonja Brosig

Weltgebetstag 2021

„Findet der Weltgebetstag in diesem Jahr überhaupt statt?“

Ja, der Weltgebetstag wird auch in diesem Jahr ganz sicher stattfinden. Anders.
Frauen aus Vanuatu haben den Gottesdienst vorbereitet. Vanuatu? Habe ich, ehrlich gesagt, noch nie gehört!
Vanuatu ist ein Inselstaat im Südpazifik, der aus 83 Inseln besteht. Zu den etwas größeren Inseln gehören solche wie die mit dem bemerkenswerten Namen Espiritu Santo oder auch Malakula und Efate, auf welcher die Hauptstadt Port Vila liegt. Vanuatu befand sich ab 1887 unter britischer und französischer Herrschaft. Unabhängigkeit erlangte der Inselstaat am 30.07.1980.
Neben Themen, die besonders das Leben der Frauen auf Vanuatu im Fokus haben, spielt Klimagerechtigkeit im Gottesdienst eine Rolle. Vanuatu ist keine Industrienation, stößt kaum CO2 aus, hat seit zwei Jahren ein rigoroses Plastikverbot (Tüten, Trinkhalme, Styropor) und ist doch direkt betroffen von den Folgen des Klimawandels. Am 14. und 15. März 2015 wütete der Zyklon Pam mit einer Geschwindigkeit von 300 km/h. 90% der Hauptstadt Port Vila wurden zerstört, 24 Menschen starben, 3300 wurden obdachlos. Pam wird von wissenschaftlicher Seite direkt mit dem Klimawandel in Verbindung gebracht.

In Mollenfelde um die Kirche wird es einen Gottesdienst "draußen und anders" geben - von 14:00 bis 19:00 Uhr können Besucher kommen - nach Coronaregeln - und den Weltgebetstag feiern.
Und es gibt weitere Möglichkeiten, den Gottesdienst am 05.03.2021 mitzufeiern:
• 19.00 Uhr Bibel.TV (Fernseher)
• den ganzen Tag über auf Youtube oder
• www.weltgebetstag.de (hier finden sich auch viele weitere Informationen)

„Worauf bauen wir?“ Ob im Südpazifik oder mitten in Europa: wir haben dieselben Fragen und suchen gemeinsam nach Antworten.

Gudrun Diederichs-Leck

Event single img Bildquelle: Juliette Pita

Wann